last update: 21/09/2017 © Steuerkanzlei Mathias Otto |
Testament und Erbschaftsteuer – ein Tabu-Thema unserer Gesellschaft
Haben Sie Ihr Testament schon verfasst? Viele meinen, ein Testament betrifft doch nur alte Leute. Das ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Sobald Vermögenswerte vorhanden sind, sollte immer die Vermögensnachfolge geregelt sein. Auch in jungen Jahren kann das Schicksal unerbittlich zuschlagen. Und zu dem Schicksalsschlag kommt dann auch noch eine nicht geregelte Vermögensnachfolge, deren Tragweite nur die wenigsten kennen. Ein paar Fakten zum Thema Erbschaft: Erbvolumen in Deutschland in Milliarden Euro Von 2006 bis 2016 insgesamt    2.023 (mehr als 2 Billionen Euro) • In jedem 3. Erbfall sind Steuern an den Fiskus   zu zahlen. (in 2009 4,4 Mrd. Euro) • In jedem 3. Erbfall entstehen   Erbengemeinschaften mit drei und mehr   Beteiligten • Bei jedem 5. Erbfall gibt es Streit unter den   Beteiligten • Lediglich 29 % der Deutschen haben ihren   Nachlass ihren Wünschen entsprechend in   einem Testament geregelt Hiervon sind nur 3 % juristisch einwandfrei formuliert ! (Quelle: EMND-Institut, Bielefeld) Als Steuerberater und ausgebildeter Testamentsvollstrecker (EBS) kenne ich die Problematik nur zu genau. Immer wieder stoße ich in meiner täglichen Arbeit auf Defizite bei der Vermögensnachfolgeregelung. Durch Testamentsvollstreckung lassen sich viele dieser Probleme besser in den Griff bekommen. Mit einem Netzwerk von Fachanwälten und Notaren lassen sich maßgeschneiderte Vermögensnachfolgeregelungen erstellen. Dabei ist jede Regelung so individuell wie die Person, um die es geht. Nach vollständiger Bestandsaufnahme können nach den Wünschen und Bedürfnissen des Erblassers Regelungen und Maßnahmen vorgeschlagen werden, die dem „letzten Willen“ am ehesten entsprechen.
zurück zu Dienstleistungen
Beispielsweise können überschuldete Kinder durch Testamentsvollstreckung dennoch erben, ohne dass die Gläubiger sofort Zugriff auf das Erbe haben. Oder es können bei Minderjährigen Kindern durch Testamentsvollstreckung aufwendige familienrechtliche Genehmigungen vermieden werden. Manche Erben können nach Auffassung der Erblasser mit Geld nicht umgehen. Durch Testamentsvollstreckung kann eine dauerhafte, gleichbleibende Versorgung der Erben gewährleistet werden. Und auch die erbschaftssteuerliche Gestaltung kann durch Testamentsvollstreckung optimiert werden. Der Testamentsvollstrecker stellt sicher, dass der letzte Wille des Erblassers vollzogen wird. Notfalls auch gegen den Widerstand der Erben. Auch wenn Sie sich nur informieren möchten oder zu diesem oder einem anderen steuerlichen Themen Rat suchen: Sprechen Sie mit uns …
Kalender
»Wir verschaffen Ihnen Vorsprung«
 |